LKH Hochsteiermark stellt neuen Primarius vor

Pressemitteilung

Mit Junibeginn ĂŒbernimmt Dr. med. Mihael Rudes das Primariat der Abteilung fĂŒr Hals-Nasen-Ohren am LKH Hochsteiermark, Standort Leoben. Der vierzigjĂ€hrige HNO-Facharzt ist ein leidenschaftlicher Mediziner, der trotz seines Alters bereits ĂŒber eine beachtlich hohe Reputation verfĂŒgt.

Statement Prim. Dr. med. Mihael Rudes

Bestmögliche Hilfe und positive Lebensperspektive geben

Prim. Dr. med. Mihael Rudes | © Kosinjski

„Ich bin sehr dankbar, dass ich nun als Primar die Gelegenheit bekommen habe, meine Erfahrung und meine Fertigkeiten an mein Team weiter geben zu können.

Das Fach Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde beinhaltet ein Spektrum unterschiedlicher Krankheitsbilder, von gutartigen und selbstlimitierten, bis hin zu potenziell lebensbedrohlichen Krankheiten, die die LebensqualitÀt stark einschrÀnken können. Seit meiner Studienzeit habe ich danach gestrebt, medizinische Fertigkeiten zu erwerben, welche Patientinnen und Patienten mit schweren Krankheiten eine neue Hoffnung und LebensqualitÀt ermöglichen.

Die Behandlung von Patientinnen und Patienten, die an einem malignen Kopf-Hals-Tumor erkrankt sind, stellt eine Herausforderung sowohl fĂŒr die PatientInnen und den Angehörigen, als auch fĂŒr das medizinische Team dar. Die Motivation, die mich auf meinem beruflichen Werdegang begleitet hat, war grundsĂ€tzlich die Frage, wie ich solchen PatientInnen optimal helfen und eine neue positive Lebensperspektive geben kann.

Gemeinsam mit HNO-KollegInnen und KollegInnen anderer Fachdisziplinen möchte ich den PatientInnen die höchste QualitÀt der medizinischen Versorgung zukommen lassen. Auf freundliche und respektvolle Art und Weise möchte ich ein harmonisches und motivierendes Arbeitsumfeld gestalten. Dieses soll als Grundlage zum Aufbau eines starken operativen und ausbildungsorientierten Zentrums dienen.

Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, in welcher oben genannte Ziele gemeinsam erreicht werden.“

Lebenslauf Prim. Dr. Mihael Rudes

Geboren am 18. Februar 1981 in Mostar, Jugoslawien

StaatsbĂŒrgerschaft: Kroatisch

Familienstand: ledig


Ausbildung

  • 2005 Promotion zum Dr. med. univ. an der Medizin-UniversitĂ€t Zagreb
  • 2011 Facharzt fĂŒr HNO und Kopf-, Halschirurgie (Uni-Klinikum Zagreb)
  • 2011 Weiterbildung im Bereich der Onkologischen und Rekonstruktiven Kopf- u. Halschirurgie (University of Texas, MD Anderson Cancer Center, USA)
  • 2012 EuropĂ€ischer Facharzttitel (UEMS-ORL)
  • 2014/15 Ausbildung im Bereich plastische und rekonstruktive Gesichtschirurgie (UniversitĂ€tsklinik Erlangen, Deutschland)
  • 2016-18 Fellowship im Bereich der plastischen, Ă€sthetischen und rekonstruktiven Gesichtschirurgie (European Academy of Facial Plastic Surgery)


Beruflicher Werdegang

  • 2012-2014 Facharzt an HNO-Univ.Klinik, Homburg/Saar (Deutschland)
  • 2014-2016 Facharzt und Leiter der SchilddrĂŒsen- und NebenschilddrĂŒsenambulanz, Klinik fĂŒr HNO, Kopf- und Halschirurgie, UniversitĂ€tsklinik Erlangen (Deutschland)
  • 2016 Oberarzt fĂŒr Onkologie und Kopf-, Hals-Rekonstruktivchirurgie sowie Leiter des Kopf-, Hals- Onkoteams Klinikum Frankfurt Hoechst (Deutschl.)
  • 2016-18 Fellowship im Bereich der plastischen und Ă€sthetischen Gesichtschirurgie, John Hopkins University, Baltimore (USA), Privatmedizinische Zentren Regensburg (Deutschland) und New York (USA)
  • 2017-18 HumanitĂ€rer Einsatz in Rwanda (Face the Future Foundation, Ruanda)
  • 2018-21 Oberarzt und Leiter des Kopf-, Hals-, Onkoteams, Hanusch-Krankenhaus, Wien

 

Zusatzqualifikationen:

  • Internationale Zertifizierung im Bereich der plastischen und rekonstruktiven Kopf-, Halschirurgie
  • Expertise in mikrochirurgischen Gewebetransfer-Techniken
  • Expertise in endoskopischer und minimal-invasiver Kopf-, Halschirurgie
  • Expertise in endoskopischer SpeicheldrĂŒsendiagnostik und –therapie
  • Deutsche Zertifizierung in Ultrasonographie der Kopf-Hals-Region.