Wohlbefinden durch kompetente und persönliche Pflege

©Pixabay -sabinevanerp

Wir orientieren uns nach dem Leitbild der Pflege: Pflegeleitbild (kages.at) und leben ein einheitliches Pflegemodell mit sechs Grundprinzipen. Durch speziell aus- und weitergebildete Mitarbeiter*innen können bestimmte Pflegekonzepte und Techniken bei bestimmten Pflegesituationen Anwendung finden:

  • Aromapflege
  • Demenzbegleitung nach Kieselstein
  • MH Kin√§sthetik
  • Basale Stimulation
  • Mangelern√§hrung
  • Wundmanagement
  • Ersthelfer

Unser Motto lautet:

‚ÄěNicht √ľberfordern, nicht unterfordern ‚Äď aktiv halten‚Äú.

Der Verwaltungsbereich, bestehend aus den Bereichen Administration, K√ľche, Reinigung und Technik. Diese k√ľmmern sich um die administrativen Belange und um die Infrastruktur f√ľr unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen. Die K√ľche verpflegt uns mit ausgewogener und auch regionaler Kost. Einmal im Monat k√∂nnen die Bewohner*innen gemeinsam mit dem K√ľchenpersonal kochen.

Die Reinigung sorgt mit der Technik gemeinsam f√ľr die Geb√§udepflege. Die Mitarbeiter aus dem administrativen Bereich stehen den Bewohner*innen als Ansprechpartner f√ľr administrative Inhalte zur Verf√ľgung, wie Heimvertr√§ge, Abrechnungen usw.

Langzeitpflege

Wir betreuen in unserem Haus Menschen aller Pflegestufen und setzen dabei auf bew√§hrte Pflegekonzepte und -techniken wie die Basale Stimulation in der Pflege¬ģ, die validierenden Pflege oder die Kin√§sthetics. 

Kurzzeitpflege

Jeder braucht einmal Urlaub oder muss dringende, l√§ngerfristige Termine wahrnehmen. Nutzen Sie dazu unser Angebot der Kurzzeitpflege von einer bis zu sechs Wochen! Ihr/e Angeh√∂rige/Angeh√∂riger ist bei uns bestens betreut, w√§hrend Sie sich bedenkenlos anderen Dingen widmen k√∂nnen. Dieses Angebot gilt auch f√ľr Menschen, die vom Krankenhaus kommen und das Heim als √úberbr√ľckung in Anspruch nehmen wollen.  

Lassen Sie sich von unseren Mitarbeiter*innen √ľber M√∂glichkeiten, Termine und Kosten beraten ‚Äď eine rechtzeitige Anmeldung garantiert eine bessere Planung.

Angebote

Bewohnerinnen und Bewohner haben jedenfalls ein Recht auf:

1.) H√∂flichen Umgang und Anerkennung der W√ľrde und Pers√∂nlichkeit, insbesondere der Privat- und Intimsph√§re.

2.) Pflege und Betreuung im Umfang der Leistungsangebote und auf Einwilligung bzw. Ablehnung von therapeutischen Maßnahmen.

3.) Einsichtnahme in die eigene Pflegedokumentation.

4.) Namhaftmachung einer Vertrauensperson, die in wesentlichen Belangen zu verständigen ist.

5.) Abhaltung von Heimbewohnerversammlungen (mindestens einmal j√§hrlich) und die Wahl von Heimbewohnervertretern. Der Heimbeirat h√§lt monatliche Sitzungen ab.  

6.) Behandlung und Erledigung von Beschwerden.

7.) Freie Arztwahl.

8.) Beiziehung einer hausexternen Beratung.

9.) Besuchszeiten außerhalb der Nachtruhezeit und Einräumung der Besuchsmöglichkeit während der Nachtruhezeit in besonders gelagerten Einzelfällen.

10.) Mahlzeiten inklusive besonderer Ern√§hrungsformen und Di√§ten sowie Ruhezeiten, die den √ľblichen Lebensverh√§ltnissen der Pflegeheimbewohner*innen entsprechen.

11.) Zugang zu einem Telefon.

12.) Persönliche Kleidung.

13.) Möglichkeit einer angemessenen, individuell gestalteten Einrichtung nach Maßgabe der baulichen Ausgestaltung.

14.) Zahlungsbelege f√ľr Sonderleistungen.

15.) Möglichkeit zur sicheren Aufbewahrung von Geld und Wertgegenständen.

16.) Aushändigung des Heimstatuts.

 

Verzichtserkl√§rungen von Heimbewohner*innen betreffend ihre Rechte gem√§√ü Abs. 1 sind ung√ľltig.


Das LPZ bietet eine ganzheitliche, bewohnerorientierte Pflege an. Grundlage aller Ma√ünahmen ist das Bem√ľhen, die Tagesabl√§ufe so zu gestalten, dass die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen sich wohlf√ľhlen. Die Pflege soll neben der Grund- und Behandlungspflege ebenso (re)aktivierend und mobilisierend wirken.

Jede/r Bewohner*in soll T√§tigkeiten im Rahmen seiner M√∂glichkeiten selbst vornehmen. Bei Aufgaben, die nicht mehr selbst bew√§ltigt werden k√∂nnen, wird Unterst√ľtzung und F√∂rderung gegeben.

In der Eingangshalle befindet sich eine Cafeteria, wo Sie diverse Kleinigkeiten besorgen oder mit Ihren Besuchern eine kleine Erfrischung bzw. einen Imbiss einnehmen k√∂nnen. 

√Ėffnungszeiten: t√§glich au√üer Montag von 14:00 ‚Äď 16:00 Uhr

Die M√∂glichkeit, die Cafeteria im Landespflegezentrum aufzusuchen, ist abh√§ngig von der akutellen COVID-19-Situation. Bitte fragen Sie das Pflegepersonal nach den g√ľltigen Bestimmungen.

Die K√ľche verpflegt uns mit ausgewogener und auch regionaler Kost. Einmal im Monat k√∂nnen die Bewohner*innen gemeinsam mit dem K√ľchenpersonal kochen.

Wir bieten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine ausgewogene Verpflegung und sind nat√ľrlich auch auf spezielle Ern√§hrungsbed√ľrfnisse und -vorgaben eingestellt. Hausmannskost steht dabei ebenso auf dem Speiseplan wie vegetarische Speisen oder saisonale Schmankerln. T√§glich werden f√ľnf Mahlzeiten serviert:

  • Fr√ľhst√ľck
  • Vormittagssnack
  • Mittagessen mit Wahlm√∂glichkeit
  • Kaffeejause
  • Abendessen (4 Mal pro Woche warm)

F√ľr viele Menschen spielt der Glaube eine zentrale Rolle. Eucharistiefeiern werden aus diesem Grunde regelm√§√üig in der hauseigenen Kapelle abgehalten. F√ľr jene Bewohnerinnen und Bewohner, die daran nicht teilnehmen k√∂nnen, besteht die M√∂glichkeit, die heilige Kommunion auch in den Pflegebereichen zu empfangen. Eine seelsorgliche Betreuung ist nach Bedarf nat√ľrlich auch jederzeit m√∂glich.

Die medizinische Betreuung √ľbernimmt in der Regel Ihr Hausarzt. Ist dieser verhindert, stehen eine Auswahl an Haus√§rzten zur Verf√ľgung ‚Äď wir beraten Sie hierbei gerne. Wenn notwendig k√∂nnen auch Fach√§rzte hinzugezogen werden ‚Äď der Transport wird hier von uns veranlasst.

Nicht nur Körper, auch Geist und Seele wollen gepflegt und verwöhnt werden. Wir bieten Ihnen dazu ein breites Angebot aus persönlicher Betreuung, Spielen, Veranstaltungen und Unternehmungen an.

Dazu geh√∂ren unter anderem die seelsorgerische Betreuung, eine w√∂chentliche Bastelrunde, Seniorenturnen, Tanzen, Ged√§chtnis√ľbungen, Spiele-nachmittage, Nachrichtenr√ľckblicke sowie monatliche, gemeinsame Geburtstagsfeste.